Stand: 15.05.2009

Saison 2008/09

Bowlingclub Herzogenaurach zieht erfolgreiche Halbzeitbilanz.

Die Bowlingsaison 2008/2009 steht unter guten Sternen für die beiden Herzogenauracher Mannschaften.

Die erste Mannschaft in der Besetzung Horst Voss, Andreas Mittelmaier, Peter Meier, Jürgen „Billy“ Pichl und Manuel Demin verteidigt konsequent ihren 2. Tabellenplatz. In dieser Saison nur als Nachrücker in die Kreisliga Nord aufgestiegen, beweist die erste immer wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung und wird als Favoritenschreck gefürchtet. Sicherlich sind gute Einzelleistungen ein Garant für Punkte, insgesamt jedoch liegt das Erfolgsgeheimnis in einer guten Mannschaftsleitung, mit der immer wieder schwächere Einzelleistungen kompensiert werden können. Insbesondere die beiden neuen Spieler Andreas Mittelmaier und Manual Demin beweisen in kritischen Spielsituationen, dass ihr Stammplatz in der ersten Mannschaft berechtigt ist. Dies lässt auf eine spannende zweite Saisonhälfte schließen. Für die erste ist sogar die Tabellenführung möglich, von der sie 8 Punkte trennen. Der Abstand zum Tabellendritten beträgt 4 Punkte. Dies ist zwar nur ein kleines Polster, bisher konnten jedoch fast alle direkten Wettkämpfe gegen den Verfolger gewonnen werden.

Auch die Zweite Mannschaft macht dem Vorsitzenden Peter Meier sehr viel Freude. In der letzten Saison noch Tabellenletzter in der A- Klasse Nord- Ost kann die zweite heute in der Besetzung Stephan Ruffershöfer, Ilse Grom- Ruffershöfer, Jürgen Michl, Jürgen Hertel und Rainer Krapp stolz auf einen 4. Platz blicken. Dies ist um so höher einzuschätzen, da die zweite 2 starke Spieler (Andreas Mittelmaier und Manuel Demin) an die erste abgeben musste. Erschwerend kam für die zweite hinzu, dass man die Wettkämpfe auf unbekannten Bahnen austragen musste. Während die erste größtenteils auf den bekanten Bahnen Bayreuth, Bindlach, Nürnberg und Fürth spielen darf, wurden der zweiten mit Bamberg, Rottendorf, Kitzingen, Würzburg, Nürnberg und Fürth einige unbekannte Bahnen zugelost.

Die zweite konnte dieses Handicap jedoch mehr als wettmachen und befindet sich weiter im Aufwind. Der Abstand zum Dritten beträgt nur 6 Punkte, der Verfolger hat aber auch nur 3 Punkte Abstand. Auch bei der zweiten Mannschaft ist eine spannende 2 Saisonhälfte zu erwarten.

Pressemitteilung 12/08

[Home] [BCH 1] [BCH 2] [Saison 2008/09] [Kontakt]